[Tutorial] Easy Popisi Wendebeutel á la Chaos


So ihr Lieben... ich hab euch ja ein Tutorial versprochen.
Für den Anfang dachte ich, erkläre ich euch, wie ich meine Wendebeutel nähe und schenke euch dafür auch meinen Schnitt. Den findet ihr dann am Ende des Posts. 

Für die 'Easy Popisi Wendetasche à la Chaos' nehmt ihr am besten Baumwollstoffe. Achtet darauf, dass die Baumwollstoffe nicht zu dünn sind, sonst könnte die Tasche nicht halten, wenn ihr sie befüllt.
Wer mag, betüddelt sie natürlich. ;) 
Ansonsten braucht ihr nur eure typischen Nähutensilien, wie Schere/Rollschneider, Schneiderkreide, Garn und natürlich eure NähMa. 

Nur für die private Nutzung erlaubt! Die gewerbliche Nutzung und Massenproduktion ist verboten.

Let's go...

1) Druckt das Schnittmuster aus und klebt es zusammen. Auf einer der Seiten ist ein Kontrollfeld. Wenn es ausgedruck 2x2cm groß ist, habt ihr die richtige Größe. Sucht euch nun eure Stoffe aus, mind. 2. Diese müssen mind. eine Länge von 0,5m haben, damit es locker passt. Der Schnitt beinhaltet bereits eine Nahtzugabe von 0,5cm.
2) Legt eure Stoffe im Bruch, steckt das Schnittmuster fest und malt nun mit eurer Schneiderkreide (oder auch einem beliebigen Stift) drum herum. Das Ganze wiederholt ihr noch 3x. Insgesamt habt ihr dann 4 Stoffstücke. Außerdem braucht ihr auch noch Stoff, für die Träger. Dazu schneidet ihr 2x 60x10cm.


3) Nehmt euch zuerst die Träger vor. Legt die lange Seite rechts auf rechts und steppt sie mit dem Geradstich füßchenbreit ab. Das macht ihr genau so mit dem 2. Träger.
4) Bügelt die Nahtzugabe gut auseinander. So habt ihr nach dem Wenden eine perfekte Naht.
5) Wendet nun die beiden Träger und bügelt sie noch einmal. Die Naht liegt dabei an der Seite.


6) Steppt die Naht nochmal knappkantig ab. Dazu könnt ihr auch eine Schöne Ziernaht nehmen.
7) Jetzt nehmt ihr euch ein Beutelteil, legt es, mit der rechten Seite nach oben, auf eure Arbeitsfläche und legt den ersten Träger, ca. 4cm vom Rand an. (s. Bild 7) 
8) Das andere Ende vom Träger kommt an die andere Seite, ebenfalls 4cm vom Rand. Steckt beide Enden mit Stecknadeln gut fest, damit nix verrutschen kann.
9) Nun nehmt ihr ein 2. Beutelteil... und zwar vom anderen Stoff... und legt es mit der rechten Seite auf das erste Beutelteil. Ihr habt nun zwei verschieden Stoffteile rechts auf recht aufeinanderliegen, mit einem Träger dazwischen. Steckt alles gut, mit Stecknadeln, fest und steppt es mit dem Geradstich füßchenbreit ab. (s. Markierung Bild 9)
Das gleiche macht ihr jetzt mit den anderen zwei Beutelteilen und dem Träger.
Tipp: Näht an den Stellen, wo die Träger festgesteckt sind, mehrmals drüber, für einen festeren Halt.


10) Schneidet als nächstes die überstehenden Träger ab. Die stören nur. ;)
11) Klappt die gerade festgesteppten Beutelteile auseinander und legt eines, mit der rechte Seite nach oben, auf eure Arbeitsfläche. Legt das andere, rechts auf rechts, nun obendrauf.
12) Achtet darauf, dass die Nähte genau aufeinander liegen und steckt sie gut fest.


13) Steppt jetzt einmal drum herum und vergesst dabei nicht, eine Wendeöffnung zu lassen. 10cm sollten dafür reichen. 


14) Jetzt wird das ganze gewendet. Macht das am besten vorsichtig, damit ihr keine Nähte versehentlich kaputt reißt.
15) So sieht das Ganze dann aus, wenn ihr es auf eurem Arbeitstisch ausbreitet.


16) Jetzt braucht ihr Nadel und Faden. Schließt eure Wendeöffnung mit dem Zaubersticht/Matratzenstich/Leitersicht... nennt es, wie ihr wollt. ^^ Wenn ihr nicht wisst, wie der geht, schaut hier nach. Ihr könnt es euch natürlich auch einfacher machen, indem ihr die Öffnung mit der NähMa von außen absteppt. Sieht allerdings nicht so schön aus.
17) Wenn ihr die Wendeöffnung dann verschlossen habt, stülpt ihr eine Seite des Beutels in die andere. So muss das dann aussehen. (s. Bild 17)
18) Wenn ihr möchtet, könnt ihr nun den Rand noch absteppen. Die Tasche hat so noch einen besseren halt.
Ihr könnt dafür zB einen schönen Zierstich nehmen.



Ich hoffe, ihr könnt mit diesem Tutorial was anfangen. Ich weiß, es gibt zig verschiedene Arten, einen Wendebeutel zu nähen und ich hab nun auch einige ausprobiert. Für MICH ist diese Variante die angenehmste.
Über Fotos, von euren Wendebeuteln, die ihr nach meiner Anleitung genäht habt, würde ich mich tierisch freuen.

Btw. Der Beutel, der bei der Anleitung entstanden ist, wandert genau JETZT in meinen Shop. ;)
Bis dann.

Kommentare:

  1. Guten Abend! Hui! Danke fuer das Tutorial plus Schnittmuster! So einen werd ich bestimmt mal ausprobieren ... wenn unsere Tagesmutter wieder gesund ist...

    GlG von der Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Tasche und tolles Tutorial! Wenn ich meine neue NäMa habe, probier ichs direkt mal aus :))

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Anleitung! Auch schön ausführlich :)

    AntwortenLöschen
  4. Du bist getagged..:-) schau vorbei wenn du mitmachen magst...

    AntwortenLöschen